Che materia stai cercando?

Syntax und Semantik Appunti scolastici Premium

Appunti di Lingua e traduzione tedesca su Syntax und Semantik basati su appunti personali del publisher presi alle lezioni dell’università degli Studi della Calabria - Unical, facoltà di Lettere e filosofia, Corso di laurea in lingue e culture moderne. Scarica il file in formato PDF!

Esame di Lingua e traduzione tedesca docente Prof. P. Scienze letterarie

Anteprima

ESTRATTO DOCUMENTO

LINGUA E TRADUZIONE TEDESCA II

SYNTAX

Die Syntax ist ein Bereich der Sprachwissenschaft, die den Bau der Sätzen

untersucht. Es gibt viele Bestimmungen des Satzes:

1. Eine psychologische Bestimmung, die den Satz als Ausdruck einer

Meinung betrachtet. Aber es ist nicht möglich, um der Nummer der

Meinungen in einem Satz festzulegen.

2. Eine logische Bestimmung, die den Satz als Verbindung zwischen

Subjekt und Prädikat betrachtet. Aber es gibt keine Verbindung, wenn z.

B. das Subjekt unpersönlich ist.

3. Eine phonologische Bestimmung, die den Satz als Einheit zwischen

zwei Pause betrachtet. Aber das ist möglich nur für die gesprochene

Sprache und auβerdem sind zwei Pause zu wenig, wenn der Satz länger

ist.

4. Eine orthographische Bestimmung, die den Satz als Einheit zwischen

zwei Punkten betrachtet. Aber man kann nicht die Funktion von

Semikolon und Doppelpunkt auswerten.

5. Eine strukturale Bestimmung, die entsprechender ist und die den Satz

als sprachliche geschlossene Einheit betrachtet. Der Satz hat eine höhere

Autonomie als kleiner Einheiten, wie z. B. Wörter oder Gruppe von Wörter.

In der deutschen Sprache kann man vier Sätze unterscheiden:

1. Die Deklarativsätze, wo das Verb im Indikativ oder Konjunktiv II

konjugiert wird und besetzt normalerweise die zweite Position. Die

Intonation ist absteigend.

2. Auch die Fragesätze stellen das Verb im Indikativ oder Konjunktiv II hin,

aber sie werden bei einer besteigenden Intonation ausgezeichnet. Es gibt

zwei Arten der Fragesätzen:

- Die einseitige Fragesätze, die bei einem Pronom oder einem Adverb

vorgestellt werden. Das Verb besetzt die zweite Position und die Frage

betrefft eine einzige Information.

- Die totale Fragesätze, wo das Verb die erste Position besetzt und die

Frage betrefft den Inhalt des Satzes in seiner Gesamtheit.

3. Die Imperativsätze, wo das Verb im Imperativ konjugiert wird und

besetzt normalerweise die erste Position und die Intonation ist

absteigend.

4. Die Wunschsätze (oder Optativsätze), wo das Verb im Konjunktiv II

konjugiert wird. Die Intonation ist absteigend.

Ein Satz wird bei Wörter gebildet, aber es gibt auch höher Einheiten als Wörter,

die „Bestandteile“ genannt werden. Es gibt drei wesentliche Teste, um die

Bestandteile aufzufinden:

1. Die Permutation, wo eine bestimmte Sequenz von Wörtern innerhalb

des Satzes verschoben wird.

2. Die Substitution, die durch die Substitution mit einem Pronom oder mit

synonymen Ausdrücken besteht. Es gibt auch der Test der Löschung, wo

eine Sequenz gelöscht wird und wenn das möglich ist, ist die Sequenz ein

Bestandteil.

3. Die Koordination, die möglich ist, wenn die Elemente koordiniert

werden können.

Es gibt auch unbeständige Bestandteile, die bei anderen Elementen

unterbrochen werden, wie z. B. trennbare Verben.

Normalerweise ist das Bestandteil die Grundlage einer bestimmten Wortgruppe

und bildet ein Syntagma. Das Syntagma wird bei dem Kopf und die

Ergänzung ausgebildet. Der „Kopf“ ist das wesentliche Element: er kann

nicht ausgelassen werden, er kann das ganze Syntagma ersetzen und

auβerdem hängt die andere Elemente auf den Kopf ab. Die „Ergänzung“ ist

das Element, das den Kopf klargestellt und kann auch ausgelassen werden. Es

gibt viele Arten der Syntagmen: das verbale Syntagma, das adjektivische

Syntagma, das adverbiale Syntagma und das präpositionale Syntagma.

Die Zusammensetzung der Syntagmen geschieht auf verschiedenen

Hierarchieebenen, die zeichnerisch bei einem Baumdiagramm vorgestellt

werden kann. Das Baudiagramm folgt einige Regeln: jedes Knoten stellt ein

Bestandteil vor und die Linien der Knoten kann eins oder mehr nach unten sein,

aber nur eins nach oben. Ein deutscher Satz muss zumindest ein nominale

Syntagma und ein verbale Syntagma beinhalten. Dann gibt es die verbale

Valenz, die den Nummer der notwendige Elementen ist, um eine Bedeutung

eines Verbs zu ergänzen.

Der sogenannte „Feldermodell“ ist eine Methode zur Beschreibung des

deutschen Satzbaues durch eine Einleitung des Satzes in „Felder“. Typisch für

den deutschen Hauptsatz ist die sogenannte „Satzklammer“. In der Tat hat

das Verb manchmal eine unterbrochene Form und findet sich in der zweiten

Position (das finiten Verb) und wird „linke Satzklammer“ genannt und noch

ein unkonjugierten Verb findet sich am Ende des Satzes und wird „rechte

Satzklammer“ genannt. Am Anfang findet man das „Vorfeld“. Dann gibt es

das „Mittelfeld“, das zwischen den linken und den rechten Satzklammern ist.

Endlich findet man das „Nachfeld“, das nach der rechten Satzklammer sich

findet.

z. B. : Er hat Deutsch gelernt.

- Er → Vorfeld

- hat → linke Satzklammer

- Deutsch → Mittelfeld

- gelernt → rechte Satzklammer

Die syntaktische Funktionen der verschiedenen Bestandteile sind:

1. Das Subjekt, das im Nominativ erscheint. Es spielt die Rolle des Agens

(wer/was).

2. Das direkte Objekt, das im Akkusativ erscheint. Es spielt die Rolle des

Patiens (wen/was).

3. Das indirekte Objekt, das im Dativ oder Genitiv erscheint. Es wird oft

mit der Rolle des Empfängers verbunden (wem/was; wesen).

4. Das Präpositionalobjekt, das die Union einer Präposition und eines

nominalen Syntagmas ist.

5. Das Prädikat, das eine Aktion oder ein Ereignis des Subjekts zeigt. Es

kann einfach (wenn es nur bei einem Verb ausgebildet wird) oder


PAGINE

7

PESO

20.94 KB

PUBBLICATO

4 mesi fa


DETTAGLI
Corso di laurea: Corso di laurea in lingue e culture moderne
SSD:
Università: Calabria - Unical
A.A.: 2018-2019

I contenuti di questa pagina costituiscono rielaborazioni personali del Publisher gerardo.codispoti di informazioni apprese con la frequenza delle lezioni di Lingua e traduzione tedesca e studio autonomo di eventuali libri di riferimento in preparazione dell'esame finale o della tesi. Non devono intendersi come materiale ufficiale dell'università Calabria - Unical o del prof Scienze letterarie Prof.

Acquista con carta o conto PayPal

Scarica il file tutte le volte che vuoi

Paga con un conto PayPal per usufruire della garanzia Soddisfatto o rimborsato

Recensioni
Ti è piaciuto questo appunto? Valutalo!

Altri appunti di Lingua e traduzione tedesca

Semiotik auf Deutsch- semiotica, in tedesco
Appunto
Pragmatik und Textlinguistik
Appunto
11. Joachim du Bellay
Appunto
17. Analyse - Sonnet 108, J. Du Bellay
Appunto