Ominide 609 punti

Nachkriegszeit


Die zwei deutschen Staaten

SED: Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, die Staat und Gesellschaft kontrollierte.
Nationalen Front: Koalition von alle Parteien und Massenorganisationen in der DDR, die von 1950 bis 1990 unter der Vorherrschaft der SED war.
Freie Marktwirtschaft: eine Wirtschaftsform, in der allein der Markt (Angebot und Nachfrage) bestimmt, welche Produkte in welcher Menge und zu welchem Preis produziert und angeboten werden.
Planwirtschaft: ist eine wirtschaftliche Ordnung, in der alle ökonomischen Prozesse der Volkswirtschaft zentral geführt werden.
Bündnissystemen der DDR: 1955 Warschauer Pakt= Bündnis zwischen den sozialistischen Ländern; 1973 UNO
Bündnissystemen der BRD: 1955 NATO=; 1973 UNO
Hauptstadt der DDR: Ost-Berlin
Hauptstadt der BRD: Bonn am Rhein
Flüchtige: 1949-1989 Zustrom von DDR-Bürger in die BRD (circa 10 Millionen Flüchtige).
Kalter Krieg: ohne Waffen Konflikt zwischen Staaten, die verschiedenen Machtblöcken angehören.
Berliner Mauer: 13. August 1961 die SED-Führung trennte Berlin in zwei Sektoren, um dem Zustrom ein Ende zu machen.
Entspannungspolitik: politische Bemühungen, um Entspannung zwischen zwei Machte zu bringen.
Tauwetter: in den 70er Jahren entspannten politischen Klima in den Beziehungen der Staaten USA und Sowjetunion, aber auch BRD und DDR.
Viermächte Abkommen über Berlin: 1971 unterschrieben Abkommen, das den Personen- und Güterverkehr und Reisemöglichkeiten von der BRD und der DDR regelte.

Die “friedliche Revolution” in der DDR

STASI: Staatssicherheitsapparats in der DDR
Perestroika: Neugestaltung des politischen Systems in der Sowjetunion durch den neuen Generalsekretär Michail Gorbatschow.
Brandenburger Tor: Teil der Berliner Mauer am 22. November 1989 geöffnet.
Hai bisogno di aiuto in Letteratura Tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Potrebbe Interessarti
Registrati via email