Ominide 13147 punti

Bernhard Schlink (Bielefeld, 6. Juli 1944) ist ein deutscher Schriftsteller, Autor des Romans A laut - The Reader. Er übte den Beruf des Richters am Bundesverfassungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 1998. Im Jahr 2006 war er Professor für Rechtsphilosophie an der renommierten Humboldt-Universität zu Berlin geweiht wurde.
Obwohl er als Autor von Kriminalromanen begann, ist er der autobiographischer Roman Der Vorleser (dh der Reader), veröffentlicht im Jahr 1995, die ihren Erfolg zu verdanken hat. Ab sofort in Deutschland Bestseller, den USA und dreißig anderen Ländern (in Italien hat sich zum ersten Mal im Jahr 1998 von Garzanti mit dem Titel Aloud veröffentlicht worden - The Reader), um den Erfolg der Reader in den USA war so, dass die New York Times ist seit langem, dass der erste Roman in der Liste der meistverkauften gehalten. Im Jahr 2008, Regie: Stephen Daldry, Billy Elliot, hat sich zu einem Film mit dem gleichen Titel gemacht, für die er auch-Oscar nominiert (später in diesem Jahr ging an Joel und Ethan Coen für No Country for Old Men). Ralph Fiennes spielte Michael / Bernard.

Schlink hat mehrere Auszeichnungen in verschiedenen Ländern gewonnen: die Friedrich-Glauser-Preis 1989 Preis der Deutschen Krimi im Jahr 1993 (dies ist für den Mystery-Roman Selbs Betrug), dann im Jahr 1997 - diesmal für einen lauten - die Hans Fallada-Preis und den Grinzane Cavour in Italien und den Prix Laure Bataillon in Frankreich. von der liberalen deutschen Zeitung ausgezeichnet Die Welt, die es den WELT-Literaturpreis gibt, wurde schließlich für den International IMPAC Dublin Literary Award im Jahr 1999 (dem Jahr der Preis von der britischen Andrew Miller gewonnen wurde) ausgewählt.

Hai bisogno di aiuto in Letteratura Tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Registrati via email