Habilis 1011 punti

Brecht, Bertolt

Geschichtliche Voransetzungen
Bertolt Brecht war ei Dramatiker und der Erpfinder des “Berliner Ensemble”. Im Jahre 1933, nach dem Reichstagsbrand, emigrierte er über Österreich und die Schweiz nach in die USA. Er hatte kommunistische Ideen aus diesem Grund musste era us den USA weggehen. Die zeit des Exils war für ihn die Phase seiner höchsten literarischen Schaffenskraft. Er war Marxist, in der Tat stehen im mittelpunkt seinen Werken die Unterdrückten, die Kritik gegen Gewalt und Ausbeutung.

Das Epische Theater
Brecht gilt als der Erfinder des antiaristotelischen Theaters: das epische Theater. Im mittelpunkt des aristotelischen Theaters steht die Schaupspieler und sein ziel war Mitfühlen und mitleiden. Im Zentrum des epischen Theaters steht der zuschauer und sein ziel ist die Lehre. Für Brecht soll der Zuschauer eine Beobachter und ein Richter sein. Er akpzetiert nicht das Theater des Impressionismus, des Expressionismus und des Naturalismus, weil im mittelpunkt Gefühle, Emotionen und Leidenschaften stehen. Die Folge war eine gemeinsame Hypnose, die die Wirklichkeit verfälschte. Brecht will die Wirklichkeit, die Vergangenheit, die Ereignisse, die Menscheit beschädigt haben analysieren, um die gleiche Fehler nicht zu wiederolen.

Hai bisogno di aiuto in Letteratura Tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Registrati via email