Eliminato 1414 punti

Humanismus und Martin Luther


Die Bewegung Humanismus kommt aus Italien, und es stellt den Menschen in den
Mittelpunkt des Universums, und es will von der kirchlichen Autorität befreien. Die wichstigsten Punkten sind die neuen Entdeckung: Entdeckung Amerikas, dass die Erde um die Sonne kreist und die Erfindung der Buchdruckerkunst durch Gutenberg.
Die Grundprizipien sind die Vorbild der antiken Kunst, Pflege der antiken Sprache und Latein als gemeinsame Sprache. Diese Zeit ist durch Konflickte zwischen Katholiken und Protestanten charakterisiert, die zur Reformation Martin Luthers fuhrten.

Martin Luther was ein Monch, der beschäftigte sich mit humanistichen Studien. Er kritisierte die Missstände und die Korruption der romischen Kirche und den
Ablasshandel, die Priester garantiert fur Geld die Vergegung der Sunde. 1517
schlug er seine funfundneunzig These an der Schlosskirche von Wittenberg und er
wurde vom Papst exkomuniziert. Er dachte, dass die Seele und Gott stehen sich
gegenuber und lehnt die Autorität der katholischen Kirche ab. Sinn und Rettung liegen nur im Glauben und gute Werke, Zolibat und Ablässe nutzen nicht. Priester sind keine Pflicht und nur zwei Sakramente gelten: Taufe und Eucharestie. Menschen kann allein die Heilige Schrift interpretieren, ohne Hilfe der Kirche. Damit, ubersetzte er die Bibel in eine Deutsche, alle konnte verstehen und das war kritisiert von die romische Kirche. Er schrieb 1530 den Sendbrief vom Dolmetschen in dem er erklärte was er machen wollte: er wollte in eine wahre deustche Sprache schreiben.
Hai bisogno di aiuto in Letteratura Tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Potrebbe Interessarti
×
Registrati via email