Genius 7419 punti

Georg fährt vom Bahnhof mit dem Taxi zum Hotel “Sonnenhof”.“Guten Abend, sie wünschen”? fragt der Empfangschef.“Ein Doppelzimmer mit Bad oder Dusche bitte. Meine Frau kommt morgen an ”.“Wir haben ein schönes Zimmer mit Blick auf den Dom und einem kleinen Balkon. Wie lange bleiben Sie?”“Wir bleiben 5 Tage. Was kostet das Zimmer pro Nacht?”“Wünschen sie Vollpension?”“Nein, Halbpension. Frühstück und Abendessen. Meine Frau und ich wollen die Stadt besichtigen und nicht an Essenszeiten gebunden sein.”“Geht in Ordnung, mein Herr. Das Zimmer kostet 90,00 Euro/pro Nacht. Sie können bis 9.00 am Bufett frühstücken. Sie haben die Auswahl zwischen verschiedenen Brötchensorten, Brot, Toast, gekochten Eiern, Käse und Wurst, Marmelade, Honig, Quark, Joghurt, Muesli, frischem Fruchtsaft, Kaffee, coffeinfreiem Kaffee, Milch und Tee. Natürlich können Sie sich Brötchen für unterwegs mitnehmen. Wenn Sie einen besonderen Wunsch haben, müssen sie es sagen.”“Nein, danke. Das ist so reichhaltig, dass ich bestimmt mehr essen werde, als es mir gut tut. “Das Abendessen wird zwischen 19 und 21 Uhr serviert. Beim Frühstück legt Ihnen unser Maitré die Speisekarte vor. Sie können zwischen drei Hauptgerichten wählen. Die Beilagen wählen sie direkt am Bufett.”“Prima, ich nehme das Zimmer mit Dusche und Balkon”.“Wo haben sie Ihr Gepäck?”“Die Koffer sind noch im Taxi. Es wartet draußen, weil ich nicht wußte, ob sie ein Zimmer frei haben.”“Page, hole das Gepäck des Herrn und bringe es auf Zimmer 12”.“In der Zwischenzeit tragen Sie sich bitte in das Gästebuch ein.

Aus Organisationsgründen muss ich mir eine Fotokopie Ihres Personalausweises machen. Zahlen Sie bei der Abreise in bar oder per Kreditkarte?”“Ich zahle mit der Kreditkarte.”Der Empfangschef gibt Georg den Schlüssel und wünscht ihm einen guten Aufenthalt.

Hai bisogno di aiuto in Grammatica tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Registrati via email