Genius 7419 punti

Im import-und exportorientierten Deutschland ist die Schifffahrt ein wichtiges Transportmittel. Die deutsche Flotte gehört zu den modernsten und sichersten der Welt. Deutsche Seehäfen wie Hamburg, Emden, Bremerhaven und Wilhelmshaven an der Nordsee sowie Lübeck und Rostock an der Ostsee haben einen jährlichenGüterumschlag von mehr als 240 Millionen Tonnen. Das Netz der Binnenwasserstraßen ist 7.500 km lang. Bedeutsam ist die Binnenschifffahrt vor allem auf den Flüssen Rhein, Main, Donau, Mosel, Neckar, Weser, Elbe, Oder und Havel sowie auf verschiedenen Kanälen wie dem Mittellandkanal, dem Elbe-Havel-Kanal, dem Elbe-Seitenkanal, dem Main-Donau-Kanal, dem Oder-Havel-Kanal, dem Rhein-Herne-Kanal, dem Dortmund-Ems-Kanal, dem Datteln-Hamm-Kanal und dem Wesel-Datteln-Kanal. Diese Kanäle stellen die Verbindung zwischen den Flüssen dar. 56 der 74 deutschen Großstadtregionen haben einen Wasserstraßenanschluss. Einen Hafen für den Binnenschiffsverkehr nennt man Binnenhafen. DerDuisburger Hafen an der Mündung der Ruhr in den Rhein. ist mit 21 Hafenbecken der größte Binnenhafen Europas. Im europäischen Wasserstraßen-Netz ist er die Hinterlandverbindung zu den Seehäfen Amsterdam, Emden, Rotterdam, Antwerpen und auch Hamburg. In diesen Nordseehäfen werden Güter von Seeschiffen auf Binnenschiffe umgeladen und großenteils über Duisburg in das europäische Hinterland transportiert. Die Frachtschiffe transportieren Güter, vor allem Container, Kohle und Erze, Agrargüter, Erdöl und Erdölprodukte, Sand und Kies, Stahl und Schrott sowie Gefahrgüter.Im Jahr 2013 lag die Beförderungsmenge der deutschen Binnenschifffahrt wieder bei 227 Mio. Tonnen.

Hai bisogno di aiuto in Grammatica tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Registrati via email