Genius 7419 punti

Heutzutage kann man mehr und mehr von Gewalt in den Stadien hören. Die letzte tragische Episode der Gewalt ereignetet sich in Rom. Außerhalb des Stadions kam es vor dem Spiel des Cups „Coppa Italia „ Napoli : Fiorentina zu starken Auseinandersetzungen, die dem 31-jährigen Ciro Esposito aus Neapel das Leben kosteten. Mit dem Tod von Ciro Esposito verschlechtert sich auch die Position von Daniele De Santis, dem Mann, der auf die Gruppe von Anhängern der neapolitanischen Mannschaft geschossen hat. Die Anklage lautet nicht mehr versuchter Mord sondern Mord. Viele weitere Zeilen können ähnliche Episoden geschrieben werden. Das Ergebnis bleibt immer das gleiche: Den Sport zu verschmutzen.Wo sind die Werte wie Sinn für Fairness, Opfer, Pflicht und Disziplin oder einfach nur das Wort "Sport" im höchsten Sinn geblieben? Die Gewalt ist fast immer das Ergebnis einer Gruppe von Menschen, oft Fans oder auch nicht, die sich in der Gruppe stark fühlen. Allein würden sie wahrscheinlich zu nichts in der Lage sein.Die Persönlichkeit und die Art dieser Gruppen von Menschen analysierend, sind es Menschen, die mit Konflikten in inter-individuellen Beziehungen nicht klar kommen. Nur durch die gemeinsame Außendarstellung und Gewalt schaffen sie es, ihren Frust abzubauen.Aus all dem wird deutlich, dass es nicht einfach ist, einen einzigen Grund oder Erklärung, die das Verhalten der Gruppe rechtfertigt zu identifizieren. An dieser Stelle glaube ich, ist es absolut notwendig, schnellstens strengere Maßnahmen für die Zukunft zu finden um weitere schwere Folgen zu vermeiden.

Hai bisogno di aiuto in Grammatica tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Registrati via email