Genius 7419 punti

Umgangsformen im Geschäftsleben

Es gibt Leute, die glauben, dass gutes Benehmen im Umgang mit anderen Menschen sowie bei Tisch veraltert sei. Vor über 250 Jahren gab Freiherrn von Knigge in seinem Buch “Über den Umgang mit Menschen” Tipps wie man sich im Umgang mit anderen Menschen verhält. Diese Regeln gelten heute noch genauso wie früher. Ein gutes Benehmen trägt viel zum Erfolg im Beruf bei. Wichtig sind vor allen Dingen: Pünktlichkeit - Pünktlichkeit ist das oberste Gebot des guten Benehmens. Sie zeugt von Respekt und flößt Vertrauen ein. Wer unpünktlich ist, wird oft als unzuverlässig eingestuft. Sollte man ausnahmsweise einmal nicht pünktlich zu einer Verabredung kommen können, muss man den Partner sofort davon informieren. Begrüßung: Wer grüßt wird als höflich angesehen. Dabei gilt, wer zuerst den anderen sieht, grüßt. Nicht grüßen zeugt von Unhöflichkeit und Sturrheit. Bei einer Begrüßung mit Handschlag gibt der Gastgeber dem Gast zuerst die Hand bzw. die ältere Person der jüngeren. Sitzt man bereits, steht man zur Begrüßung auf, das gilt auch bei einer Verabschiedung. Vorstellung: Man stellt sich mit dem Vor- und Nachnamen vor. Dabei sieht man den Gegenüberstehenden an, das gilt auch während des ganzen Gespräches. Wird eine Visitenkarte überreicht, liest man sie und steckt sie dann ein. Die Anrede während des Gespräches besteht aus Frau oder Herr und dem akademischen Titel (Beispiel: Frau Doktor Meier, Herr Geheimrat Kunze) Wichtig ist, seinen Gesprächspartner zu SIEZEN, Duzen darf man nur, wenn man mit DU angesprochen wird. Darauf wird in Deutschland besonders Wert gelegt. Dabei darf niemals eine jüngere Person einer älteren das DU vorschlagen. Kleidung: Ein altes Sprichwort sagt: Wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen. Im Geschäftsleben richtet sich die Kleidung nach der Branche. Bei Mitarbeitern von Banken, Versicherungen, Management – Branchen, in denen ein vertrauenserweckendes Auftreten wichtig ist- Wird ein klassisches Outfit (Anzug, Hemd, Kravatte) bevorzugt. In kreativen Berufszweigen kann man etwas informellere Kleidung tragen.

Geschäftsessen: Bei Geschäftsessen gilt die Regel, dass immer der zahlt, der einlädt. Trinkgeld gibt man zwischen 5 und 10 Prozent. Das gute Tischmanieren Regel sind, braucht nicht extra erwähnt zu werden. Der richtige Umgang mit dem Essbesteck gehört genauso zum guten Ton wie das Kauen mit geschlossenem Mund, das Abtupfen des Mundes mit der Serviette bevor man trinkt, nicht mit vollem Mund sprechen, den Ellbogen nicht auf den Tisch legen ecc. Gesprächsthemen wie Politik, Religion, Krankheiten, Konkurrenz oder private Probleme sollten gemieden werden. Gute Themen sind Hobbtys, Sport, Reisen, Urlaub und natürlich das Geschäft selbst.

Hai bisogno di aiuto in Grammatica tedesca?
Trova il tuo insegnante su Skuola.net | Ripetizioni
Registrati via email