Ominide 13 punti

Weltkrieg

1. Weltkrieg
Er wurde von 1914 bis 1918 geführt und forderte rund 17 Millionen Menschenleben, 70 Millionen Menschen standen unter Waffen, etwa 40 Staaten waren am Krieg direkt oder indirekt beteiligt. Die Mächte wollten neue Gebiete und Kolonien erobern um starker zu sein und um sich zu entwickeln. Die Kolonien in Afrika waren sehr wichtig dank ihrer Rohstoffen, die man zu niedrigen Preisen importieren konnte. Zur gleicher Zeit hatte Deutschland neue Märkte erobert und wollte eine expansionistische Politik ausgeführen, aber jeder Staat hatte die gleiche Ziele: die südliche Landern zu behenschen, demzufolge stiegen die Spannungen unter den Grossmächten.
Das Attentat auf Franz Ferdinand in Sarajevo war der Funke und der Vorwand der zum Ersten Weltkrieg, zum Tod und zur Invasion fuehrte. Es loste den Krieg aus.

Folgen der deutschen Niederlage
(disfatta, sconfitta)

Deutschland verlor den erste Weltkrieg, der viele negative Folgen hinterliesst. Alles war zerstört. Der Krieg endete mit der Zerstörung und den Trummern. Menschen lebten im Not, im Armut. Die Kriegsverschuldung war tief, deshalb wurde viel Geld gedruckt um den Krieg zu finanzieren. Wenn viel Geld im Umlauf ist, steigt die Nachfrage an, und das Angebot ist nicht genug, um sie zu befriedigen. Die Inflation verschlimmerte die Situation.

Politische Wende: Weimarer Republik
Nach dem 1. Weltkrieg, machte Deutschland eine kritische Wende: von den Monarchie wurde es zu einen eine Demokratie mit einem Parlament im Weimar. Die Weimarer Republik musste mit grossen Probleme konfrontieren: die Kriegsverschuldung, die Inflation, die Arbeitslosigkeit, die soziale Not und die Unsicherheit der Menschen.

Goldene Zwanziger Jahre

Der Ausdruck Goldene Zwanziger Jahre bezeichnet für Deutschland den Zeitabschnitt (periodo) zwischen 1924 und 1929. Deutschland erlebte eine Konjuntur mit der Blutezeit der deutschen Kunst, Kultur und Wissenschaft. Die Wirtschaft entwickelte sich langsam und der Krieg war beendet.

Der Borsenstürz in NY
Viele Menschen tätigten Investitionen (fare investimenti) (=Beteiligungen) und die Uberproduktion war groß. Diese waren die Ursachen, die zum Borsenstürz in New York führten. Das war eine Katastrophe, weil durch die Kriese die Wirtschaft auf der ganzen Welt stagmierte. Die Preise sunken und folglich stieg die Zahl den Arbeitslosen und so auch die Unzufriedenheit und die Enttäuschung der Menschen gegenüber der Regierung.

Hitlers Aufstieg
Viele politische Gegner wollten eine politische Wende und das war die perfekte Situation fur den Aufstieg Hitlers. (ascesa) Dieser Mann beendruckte die Menschen mit falschen Versprächungen und gegen allen Erwartungen bedeutete Hitlers Machtergreifung , die Entstehung (formazione) des totalitaäen Fuhrerstaates und das Scheiten der Replubik .

Positive Aspekte der Diktatur von Hitler
Die Arbeitslosigkeit reduziert sich weil Hitler die wirtschafts Entwicklung förderte. (promosse, favorì). Viele Arbeitskräfte wurden im Strassenbau, in der Aufrustung in der Landwirtschaft und in der Schwerindustrie eingestellt. (impiegare forza lavoro)

Negative Aspekte der Diktatur von Hitler

Sie sind viel mehr als die positives.
Die Bürger (cittadini) hatten keine Freiheit und keine Rechte und jedes Leben und alle Industrien wurden vom Staat gelenkt und kontrolliert.
Seine Weltanschauung hatte Hitler in seinem Buch “Mein Kampf (1927) dargestellt.
Das Buch, das Hitler geschrieben hatte, berichtet über seine verachtenswerte (spregevole) und unwürdige (ignobile) Weltanschauung: Hitler betonte (sottolineava) die Uberlegenheit der arischen Rasse. Seiner Meinung nach war die arischen Rasse das wichtigste/ besser als alle andere und er betrachtete die Juden als Todfeinde, die zu vernichten waren. (da annientare) Er findet sie als die schlimmste Rasse (peggior razza).
Er befahl den Bau von Konzentrationslagern um Juden einzusperren, zu verfolgen (perseguitare)und zu töten, zu vernichten (sterminare). Ausserdem wurden Homosexuelle, Behinderte, Lesben, Zigeuner, und politische Gegner verfolgt .
In der sogenannten Reichskristallnacht (1938) wurden jüdische Geschäfte und Synagogen durch die Polizei geplündert und zerstort.

Hitlers Ziel und Ehrgeiz
Hitler hatte das Ziel der Vollkommenheit und die Unendlichkeit seines Reiches. Er musste so viele Gebiete wie möglich erobern und Deutschland musste seine Position in Europa festigen (consolidare).
Auf der anderen Seite kämpften Völker für ihre Rechte und ihre Freiheit. Sie brauchten Freiheit weil sie unterdruckt waren, so wehrtensie sich (si ribellarono) gegen den Herrscher. Die Bürger fühlten sich ungerecht behandelt. Sie hassten Hitler und seine ungerechte Diktatur.

2. Weltkrieg
Hitler griff das angrenzende (confinante) Polen unter dem Vorwand der Erweiterung. an(pretesto di espansione).
Hitler dachte, dass der Krieg bald zu beenden war.
Der Krieg war nicht kurz; es war kein Blitzkrieg wie Hitler es erwartet hatte. Er dachte bald zu gewinnen aber der Krieg nahm Weltdimension an.
Amerikaner und Japanier traten in den Krieg ein. Die Staatsmänner erklärten den Krieg und jedes Volk kampft. Es war eine schwere Erfahrung. Die Soldaten hatten einen grausamen Schicksal (andare incontro a un destino crudele)( zu erfüllen. ) Schliesslich kapitulierte Deutschland (si arrese) und verlor. Hitler musste Gebieten an die Siegermächte abtreten und im April 1945 beging Hitler Selbstmord. (si suicidò)

Deutschland wurde geteilt und Berlin auch Abteilung von Deutschland
1945 Am 30. April beging Hitler selbstmord un im Mai kapitulierte D.
D. wurde in 4 Besatzungszonen geteilt und berlin in vier Sektoren.: die englische, die americanische, die französische und die sowjetische. Fast 10 Millionen Deutschen wurden von ihrer Heimat vertrieben.

Westen Entwicklung und Osten Schwierigkeit

1947 starteten die USA ein Hilfsprogramm und die West-Zonen erlebten einen grossen wirtschaftliche Entwicklung.
In Ostdeutschland begann dagegen der Aufbau (impostazione) einer sozialistischen Zentralplanwirtschaft.
Die sowjetunion sperrte alle Zufahrtswege (vie d'accesso) nach West Berlin bis 1948 bis 1949, um ganz Berlin zu kontrollieren.

BRD und DDR

Dann entstanden aus den Besatzungszonen zwei deutsche Staaten: die Bundesrepublik D. (BRD) auf dem Gebiet der drei Westzonen ; die BRD stand unter dem Einfluss der Usa, Großbrittanien una Frankreich, und die deutsche Demokratische Republik (DDR) auf dem gebiet der sowjetischen Zone.
Die Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten trennte (separava) D. und Europa in zwei feindlichen Zonen.
1950 wurde WEST BERLIN eins der Lander der BRD.

Die politischen und witschaftlichen Unterschiede zwischen den beiden Staaten wurden im Laufe der zeit immer großer und immer mehr Menschen versuchten im Westen zu flihen, um die schwierigen Situation die DDR zu verlassen. Alles wollten mehr Freiheit!

Die Berliner Mauer

Nach dem Kalten Krieges, baute di DDR eine Mauer in Berlin um den Fluchtlingsstorm (flusso dei profughi) zu stoppen. Die Armee bewachte (esercito sorvegliava) die grenze Tag und Nacht.

Besserung
Zu beginn der 70er Jahre schloss die BRD Vertraege mit der Sowjetunion, mit polen und mit DDR um die Situation aufzubessern. (migliorare)
1989 wurde die Mauer geoffnet und so auch die deutsche-Grenze.
Am 3. Oktober 1990 wurden die DDR und die BRD ein einziger Staat: es ist heute Nationalfeiertag in D.

Registrati via email