Habilis 862 punti

Sturm und Drang

Der Sturm und Drang entwickelte sich etwa in der zweiter Hölfte des XVIII Jahrunderts. Er ist eine Gegenbewegung zur Aufklärung, die der Vernunft als Haupthema hatte. Im Mittelpunkt des Sturm und Drang steht die Rückkehr zur Natur, zum Gefühl und zur Phantasie. Die Haupthemen sind die Kreativität, die Leidenschaft, die Natur, das Gefühl und die Freiheit. Der Künstler des Sturm und Drang ist eine Genie, das die höchste Form individueller Freiheit repräsentiert. Er will in der Natur leben weil er kann die Regeln der Gesellschaft akptzetieren nicht. Er ist ein Schöpfer dagegen war der Aufklärer ein Nachahmer der Natur. Goethe und Herder sind die wichtigsten Künstler und Philosophen dieser Bewegung.

Goethe

Die Leiden des jungen Werthers
"Die Leiden des jungen Werther" ist ein Briefroman und spricht über die Probleme der Liebe zwischen Werther und Charlotte. In diesem Roman findet man autobiographische Elemente aus Goethes Leben. Werther ist ein junger Mann. Er ist ledig. Charlotte ist verlobt mit Albert, der glücklicherweiser nicht eifersüchtig ist. Die Liebe zwischen Werther und " Lotte" ist unglücklich. In der Tat, am Ende, tötet Werther sich selbst, weil er sieht keine andere Löse.

10. Mai
Im Brief von 10. Mai zeigt Werther seine Pantheistische Weltanschauung: Gott ist in allen Wesen, die die Welt former. Die Natur, der Mensch und alle Wesen bilden einer Einheit mit Gott. die Natur ist Spiegel der Seele und erscheint für ihn in allen positiven Aspekten.

18. August
Im Brief von 18. August benutzt Werther zwei Tempora, und zwar das Präteritum und das Präsents. Im präteritum berichtet Werther über die Vergangene Gefühle. Im Präsents berichtet er über die jetzigen emotionen. Er ist als ob ein Vorhang vor seine Augen weggezogen wurde. Jetzt erscheint die Natur nicht mehr wie eine Mutter, die die Leben gibt, sonders wie ein Monster das alles verschlingt. So erscheint die Natur in allen negativen Aspekten.

"Die Leiden des jungen Werther" und "Le ultime lettere di Jacopo Ortis"
Äinigkeiten:
- Im Mittelpunkt steht die Liebe;
- Beide romane enthalten Briefe als Hauptfigur;
- Die Liebe ist unmöglich;
- Es gibt die Idee der Freitod. Im beiden Romane repräsentiert der Selbstmort die totale personliche Freiheit des Menschen.
Unterschiede:
- In "Le ultime lettere di Jacopo Ortis" hat das patriottische Element eine wichtige rolle. In der Tat wurde im Jahre 1797 einen Frieden zwischen Frankreich und Össtereich im Campoformio geschlossen und die Cisalpina Republik wurde von Napoleon zu österreiche zugesprochen;

- Der Brieferoman war keine neuer Gattung.

Registrati via email