Ominide 125 punti

Kafka


1883 als Sohn einer wohlhabenden judisch – deutschen Kaufmannsfamilie in Prag geboren, aber er war Deutscher. Er starb in einer Sanatorium bei Wien 1924.
Isolation und Entfremdung: Diese Zugehorigkeit zu verschiedenen Welten brachte in ihm ein Gefuhl der Fremdheit (=estraneità) und Isolation hervor. Er studierte Jura und bekam Advokat, aber er mochte ein Schriftsteller sein (er schrieb nur Nachts). Kafka fuhlte sich immer Schuldig und unterlegen auch in der Familie.
Seine Helden (=personaggi) sind auch isoliert und leben in einer fremden Welt. Sie streben nach einem Ziel, das sie nie erreichen werden so sie scheitern (=falliscono).
Schuld, Gericht (=tribunale) und Strafe: unbekannte Schuld (=colpa) → Isolation → Gerichtprozess von Kafka ablaufen (= condotto) → Ende: Verurteilung des Angeklagten (=accusato) → die Strafe wird als Notwendiges (=necessario)akzeptiert.
Im Mittelpunkt von Kafkas Welt stehen die Angst des modernen Menschen, seine Hoffnungs – und Ausweglosigkeit (=manzanza di vie d'uscita) in einer sinnlosen Welt.
Das Absurde : Die Welt des Helden ist ein Alltagswelt, in der groteske situationen einbrechen. Das Normale wird als Absurde und das Absurde als etwas Normales gesehen (Surrealismus).
Gestalten: Durchschnittstypen, die zu Schemen reduziert werden. Sie haben keinen Namen und
leben in historisch und geographisch unbestimmten Welt und gibt es keine Phantasie.
Das Unbewusste: hat ein grobe Rolle. Dargestellt mit Traume, Visionen..
Vater – Sohn Konflikt: Er hat diese schmerzlich Erlebnisse empfunden und spricht Kafka dieses Konflikt in sienem “Brief an den Vater”, die nie seinem Vater zeigen wurden.
Der prozeb (1927 veroffentlicht): Der Protagonist ist der Bankprokurist Josek K., der eines morgens verhaftet wurde, mit die Beschuldigung einer Verleumdung (=calunnia). Trotzdem darf er weiterarbeiten und sich frei bewegen. Die Schuld ist unbekannt. Er versucht, zu dem geheimen(=segreto) Gericht vorzudringen (=arrivare).
Er wurde vollstrech (=accoltellato) von 2 Herren.
Sprache: Der Autor ist distanziert zum Erzahlten, man hat der Perspektive des Helden. Die Sprache ist klar, schmucklose (=snz decorazioni) und nuchtern.
Expressionismus → reprasentation das Allgemeine, Ubertreibungen. Er wurde ein Vorlaufer des Surrealismus und des Existentialismus gesehen.

Registrati via email