Ominide 13147 punti

Georg Hermann, Pseudonym George Hermann Borchardt (Berlin, 7. Oktober 1871 - Birkenau, den 19. November, 1943), war ein deutscher Schriftsteller jüdischer Herkunft.
Geboren Georg Borchardtnel 1871 in einer großen jüdischen Familie von Hermann Borchardt, entschied er den zweiten Vornamen zu Ehren seines Vaters Hermann zu übernehmen und dann verwendet werden, sie als Pseudonym. Sein Bruder war der berühmter Archäologe Ludwig Borchardt.
Kaufmannslehrling, 1896-1899 besuchte er die Kurse in Literatur, Kunst und Literatur der Universität Berlin. Er erhielt ein Postamt Arbeiter Office der Berlin Statistiken, aber man sich nie auf umfangreiche statistische Untersuchungen gewidmet.
Es war auch ein Beitrag zu mehreren Zeitschriften erschienen bei Ullstein-Verlag.
Sein erster Erfolg war der Roman Jettchen Gebert (1906), im Jahre 1909 von Henriette Jacoby gefolgt, von denen mehr als 260 Druckausgaben.
Im Jahr 1909 gründete er mit anderen die Gesellschaft zur Verteidigung Berlins Autoren, deren Präsident er von 1910 bis 1913 war er versucht, in seinen Werken die Wechselfälle der Umwelt Berliner jüdischen, im Zuge eines etablierten literarischen Bewegung zu vertreten.

Im Jahr 1933 wurden seine Werke von den Nazis verbrannt und im Jahr 1943 wurde die gleiche Hermann abgeschoben. Er starb alt und krank nach Birkenau im November 1943.

Registrati via email