Ominide 370 punti

Dörnroschen

Zum Geburt einer Prinzessin lud seiner Eltern zum Fest nur zwölf der dreizehn Feen des Landes ein, weil die goldene Teller nicht ausreichten. Die dreizehnte Feen wurde böse und wenn sie zum Fest kam sagte dass wenn die Prinzessin fünfzehn Jahre alt war, sollte sie sich an einer Spindel stechen und starben. Glücklicherweise hatte noch die zwölf Feen ihre Wunsch zu sagen. Sie wandelte die Ankündigung des Todes in einen hundertjährige Schlafs, in den die Prinzessin fallen sollte. Das Mädchen wurde schön und freundlich. An ihrem 15 Geburtstag, waren die Eltern nicht zu Haus, da die Prinzessin durch das Schloss ging und schließlich zu einem alten Turm gelangte. Dort traf sie eine alte Frau beim Spinnen an. Dann nahm die Prinzessin der Spindel in die Hand, und fiel in einen tiefen Schlaf weil sie sich mit ihn in der Finger stach. Die Prinzessin schlief und mit ihr schliefen auch Eltern und alle Personen und Tiere in dem Schloss. Um das Schloss wuchs eine Dornenhecke die sehr große wurde. Im ganzen Land erzahlteten die Leute von Dörnroschen. Aber kein Prinz konnte durch die Dornhecke gehen. Nach hundert Jahren verwandelten sie die Dornen in Rosen. Jetzt konnte ein Prinz Kam und Dörnroschen mit einem Kuss aus dem hundertjährigen Schlaf erlösen .

Registrati via email